Sprung an die Spitze


Die Morgenstern BIS Baskets Speyer sind Spitzenreiter der Ersten Basketball-Regionalliga Südwest. Die Mannschaft von Trainer Carl Mbassa setzte sich in einer vorgezogenen Partie mit 95:62 (56:33) bei den Sunkings Saarlouis durch. Sie hat ein Spiel mehr bestritten als die SG Lützel Koblenz, die wie die Domstädter in dieser Saison bislang lediglich eine Niederlage hinnehmen musste.

In der Stadtgartenhalle der Saarländer entwickelte sich von Anfang an eine einseitige Begegnung. Die BIS Baskets diktierten stets das Geschehen gegen die mitunter unorthodox agierenden Gastgeber. Die Speyerer entschieden jeden Durchgang zu ihren Gunsten und hatten bereits beim Seitenwechsel, als sie mit 23 Punkten führten, für die Vorentscheidung gesorgt.

Beste BIS-Werfer waren Albert Kuppe (20), Jordi Salto Sabate (14), Matthias Meier (11) und Kingsley Nwagboso (11). Für die Sunkings trafen Ricky Easterling (23) und Nicholas Burgard (12) zweistellig. Nach der Winterpause sind die Speyerer am Samstag, 12. Januar, ab 19.30 in der heimischen Nordhalle gegen den SV Tübingen wieder gefordert.

25.12.2018

Steigerung nach dem Wechsel


Mit einem 85:64(42:36)-Sieg über den MTV Stuttgart haben die MORGENSTERN BIS Baskets Speyer die Vorrunde in der Ersten Basketball-Regionalliga Südwest beendet. Die Auswahl von Cheftrainer Carl Mbassa führt damit weiterhin punktgleich mit der SG Lützel Koblenz die Tabelle an. Bereits am kommenden Samstag bestreiten die Speyerer als Gäste der Sunkings in Saarlouis die erste Rückrundenpartie.

In der Stuttgarter Halle hatte sich zunächst ein zerfahrenes Spiel mit technischen Fouls auf beiden Seiten entwickelt. Während vor dem Seitenwechsel kaum Spielfluss aufgekommen war, steigerten sich die MORGENSTERN BIS Baskets ab dem dritten Viertel. Sie agierten schneller im Angriff und konsequenter in der Verteidigung. Gute Noten verdienten sich dabei vor allem Albert Kuppe, Michael Acosta und Matthias Meier. Kuppe (24) war auch der beste Werfer auf dem Feld.

Zweistellig punkteten für die Speyerer zudem DJ Woodmore (13), Kingsley Nwagboso (11) und Tim Schwartz (10). Auffälligste Stuttgarter waren Jonas Leidel (20) und Nick Mosley (17).

16.12.2018

Auf Hochtouren


Nach einem mäßigen Start sind die MORGENSTERN BIS Baskets Speyer auf Hochtouren gekommen und haben in der Ersten Basketball-Regionalliga den TV Langen mit 97:51 (38:26) deklassiert. Vor allem im abschließenden Viertel, das die Schützlinge von Trainer Carl Mbassa mit 33:8 zu ihren Gunsten entschieden, begeisterten die Pfälzer die Zuschauer in der Nordhalle. „Ich hoffe, dass wir dieses Niveau in den beiden restlichen Spielen in diesem Jahr in Stuttgart und Saarlouis bestätigen werden“, sagte Coach Mbassa.

Während bei den Langenern Aufbauspieler Maxim Schneider erneut fehlte, war der Kader der Speyerer wieder komplett. Nach Albert Kuppe, der am Wochenende zuvor in Fellbach bereits seine verletzungsbedingte Auszeit beendet hatte, kehrte gegen die Südhessen auch Center Michael Acosta wieder auf das Feld zurück und war knapp zehn Minuten im Einsatz.

Überragender Schütze in der Partie war Albert Kuppe mit 26 Zählern. Zweistellig punkteten in Reihen der BIS Baskets auch Tim Schwartz (13), Kingsley Nwagboso (13) und DJ Woodmore (10). Auffälligste Akteure der Gäste waren Chris Edward (16) und Ruben Spoden (11).

09.12.2018