Titel in Reichweite


Die MORGENSTERN BIS Baskets Speyer sind nur noch zwei Punkte von der Meisterschaft in der Ersten Basketball-Regionalliga entfernt. Nach dem 111:78(52:45)-Sieg über den SV Fellbach reicht der Mannschaft von Trainer Carl Mbassa in den beiden noch ausstehenden Partien in Langen und zuhause gegen Stuttgart ein Sieg, um den Aufstieg in die Zweite Liga ProB zu feiern.
Obwohl die Speyerer in der Nordhalle gegen ihre Gäste aus Württemberg sehr nachlässig begonnen hatten und nach den ersten zehn Minuten mit elf Punkten im Rückstand lagen, gelang ihnen dank der anschließend konzentrierteren Leistung letztlich ein ebenso deutlicher wie verdienter Erfolg. Effektivster Spieler auf dem Feld war BIS-Schütze DJ Woodmore, der 20 Zähler markierte und sieben Assists verteilte. Zweistellig punkteten für die Vorderpfälzer zudem Kingsley Nwagboso (19), Albert Kuppe (18), Tim Schwartz (14), Dmitrij Kreis (11), der zudem acht Rebounds sicherte, und Michael Acosta (10). Auffälligste Fellbacher waren Andre Gillette (22 Punkte) und David Rotim (18).
Nach dem Gastspiel am kommenden Wochenende beim TV Langen erwarten die Speyerer am Samstag, 6. April, ab 19.30 Uhr den MTV Stuttgart in der Nordhalle.

25.03.2019

Pflicht erfüllt


Die Vorentscheidung war früh gefallen. Schon vor dem Seitenwechsel zeichnete sich ab, dass die Morgenstern BIS Baskets Speyer beim Tabellenletzten der Ersten Basketball-Regionalliga Südwest, ASC Mainz, ihrer Favoritenrolle gerecht werden würden: 88:63 (36:24) hieß es bei der Schlusssirene für die Auswahl von Cheftrainer Carl Mbassa, die auf ihrem Weg zu Titel und Aufstieg offenbar nicht aufzuhalten ist.
„Es war ein glanzloser Sieg, aber wir haben unsere Pflichtaufgabe erfüllt“, sagte BIS-Sportmanager Gerd Kopf nach dem Landesduell in der Mainzer Gymnasiumhalle. Coach Mbassa gab allen Akteuren Einsatzzeiten; der talentierte Nils Gesmann war bei seinem Debüt in der Ersten Regionalliga fast elf Minuten lang auf dem Feld. Die auffälligsten Spieler der Speyerer waren DJ Woodmore (21 Punkte) und Matthias Meier (14). Bei einem Sieg am kommenden Samstag (19.30 Uhr) vor heimischer Kulisse gegen den SV Fellbach können die Vorderpfälzer am Wochenende darauf in Langen mit einem weiteren Erfolg die Meisterschaft feiern.

18.03.2019

Nervenstarke Auswahl


In einem Basketball-Krimi haben die Morgenstern BIS Baskets Speyer den 1. FC Kaiserslautern in der Ersten Regionalliga mit 107:98 (47:47, 91:91) bezwungen. „Wir waren in der Verteidigung nicht aggressiv genug“, urteilte BIS-Sportmanager Gerd Kopf nach dem Pfalzduell in der Nordhalle. Allerdings präsentierte sich die Auswahl von Coach Carl Mbassa nervenstark. Nachdem zehn Sekunden vor dem Ende des vierten Viertels DJ Woodmore der Ausgleich zum 91:91 gelungen war, dominierten die Domstädter die Partie in der Verlängerung und festigten ihre Spitzenposition in der Tabelle.
Beste Werfer der Speyerer waren Albert Kuppe (31), Tim Schwartz (22), Michael Acosta (16), DJ Woodmore (13) und Dmitrij Kreis (12). Eine gute Note verdiente sich zudem Jordi Salto Sabate, der nach seiner verletzungsbedingten Pause das Spiel der BIS Baskets strukturierte und acht Assists auf sein Konto vereinigte.
Nach dem Auftritt am kommenden Wochenende beim ASC Mainz erwarten die Speyerer am Samstag, 23. März, ab 19.30 Uhr den SV Fellbach in der Nordhalle.

11.03.2019

Autogrammstunde und Gewinnspiel


Die Galeria Kaufhof Speyer lädt Euch recht herzlich am 09.03.2019 zur Autogrammstunde samt Gewinnspiel mit unserer ersten Herrenmannschaft der MORGENSTERN BIS Baskets Speyer ein. Von 12:00 – 16:00 Uhr wird der Tabellenführer der 1. Regionalliga Südwest fleißig Autogramme schreiben, eure Fragen beantworten und für gemeinsame Fotos zur Verfügung stehen. Jeder der an diesem Tag vor Ort ist, hat zusätzlich beim Korbwerfen die Möglichkeit, bis zu drei Eintrittskarten für das Heimspiel am Abend gegen den 1.FC Kaiserslautern zu gewinnen.

Das Heimspiel wird wie gewohnt um 19:30 Uhr in der Nordhalle Speyer (Birkenweg 10) ausgetragen.

06.03.2019

Verdienter Auswärtssieg


Die Serie hat gehalten. Die Morgenstern BIS Baskets Speyer haben sich mit 91:79 (45:43) auch bei den Gießen Pointers durchgesetzt und ihre Tabellenführung in der Ersten Basketball-Regionalliga gefestigt. Mit Ausnahme des zweiten Abschnitts hat die Auswahl von Trainer Carl Mbassa alle Viertel zu ihren Gunsten entschieden und verdient als Sieger das Feld verlassen. „Wir haben im zweiten Viertel schlecht verteidigt und den Ball zu selten in die Nähe des Korbs gebracht“, sagte BIS-Sportmanager Gerd Kopf.
Nach dem Seitenwechsel setzten Aufbauspieler Dmitrij Kreis und Co. ihren effektiven Center Michael Acosta wieder besser in Szene, machten den Pausenrückstand wett und drehten die Partie. Zweistellig punkteten für die Speyerer, die erneut ohne den verletzten Kapitän Jordi Salto Sabate auskommen mussten, Dmitrij Kreis (16), Tim Schwartz (15), Albert Kuppe (15), DJ Woodmore (14) und Michael Acosta (13), der zudem acht Rebounds sicherte. Bei den Hessen waren Martynas Airosius (18 Punkte) und Chris Miller (16) die auffälligsten Akteure.
Spitzenreiter Speyer will seine Erfolgsserie am Samstag, 9. März, ab 19.30 Uhr gegen die Gäste vom 1. FC Kaiserslautern beim Pfalz-Duell in der Nordhalle fortschreiben.

05.03.2019