Dritte Niederlage in Folge


Am Ende hat es für die MORGENSTERN BIS Baskets auch gegen die scanplus baskets Elchingen nicht zu etwas Zählbarem gereicht. Die Mannschaft von Carl Mbassa verlor am Samstagabend das Auswärtsspiel in der ProB trotz leidenschaftlichem Kampf gegen den Aufstiegsfavoriten mit 77:85 (36:51).

Im ersten Viertel konnten die Baskets die Partie noch offen halten, ein 17:0-Run der Gastgeber im zweiten Viertel war dann allerdings der „Neckbreaker“ wie es BIS-Trainer Mbassa formulierte. „Auf die Leistung der Mannschaft in der zweiten Halbzeit bin ich stolz. Wir haben gekämpft und uns gegen einen Aufstiegsfavoriten ordentlich verkauft.“ Das Reboundverhältnis ging an diesem Abend wie in den vergangenen Spielen auch schon verloren, diesmal mit 28:39. Auch das war sicher mit ausschlaggebend für die Niederlage. „Wir müssen auch unter dem Korb wieder besser werden und die Balance wiederfinden“, so Mbassa weiter. Die beiden besten Speyerer Korbjäger an diesem Abend waren wieder einmal Albert Kuppe mit 28 und Daryl Woodmore mit 24 Zählern, die zusammen zwei Drittel der Baskets-Punkte erzielten. Bei den Hausherren stach Lamar Criston Mallory mit 23 Punkten heraus. Durch die dritte Saisonniederlage und gleichzeitig die dritte Pleite in Serie rutschen die MORGENSTERN BIS Baskets fürs Erste auf Platz vier in der Tabelle. Seine Mannschaft habe an diesem Abend allerdings auch nicht den ganz großen Druck verspürt. Anders wird das am kommenden Wochenende sein, wenn der aktuelle Tabellensiebte BBC Coburg in der Speyerer Nordhalle gastiert. Mbassa: „Das wird ein wichtiges Spiel.“

04.11.2019